Pressemitteilung Mai 2017

Pressemitteilung Mai 2017 1024 688 Sandra Kroning

Richtig in den unternehmerischen Erfolg investieren – Überleben im Markt von morgen sichern

Digitalisierung. Disruptive Geschäftsmodelle. Demografischer Wandel. Die Bedeutung des Stakeholder-Dialoges nimmt weiter zu. Denn nicht nur Prozesse und Strukturen müssen dem Wandel angepasst werden, sondern auch die Beziehungen zu Mitarbeitern, Partnern und Politik. Trotz aller Digitalisierung entscheiden zwischenmenschliche Erfolgsfaktoren über die Zukunftsfähigkeit einer Organisation, wenn Produkte keinen Vorsprung im Wettbewerb verschaffen.

Der unternehmerische Wandel zeigt sich vielseitig wie beispielsweise in dem Arbeitsstrukturwandel der Digitalisierung, in der Generationenansprache und im Wissenstransfer im demographischen Kontext. Immigration und Partnerschaften fordern ein enges kulturelles Miteinander. Soziale und ökologische Verantwortung definiert sich als Selbstverständnis und „Verpflichtung aus der Erwartung“. Die vielfältigen und interaktiven Kontaktpunkte zu Stakeholder bedürfen einer individuellen Redefähigkeit.

Wofür steht Ihre Organisation?

Der Erfolg wird nicht nur durch attraktive Angebote und Produkte gesichert. Der Anspruch von Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern im Rahmen von Compliance und Corporate Social Responsibility (CSR) steigt und macht zunehmend einen großen Teil des Wertes aus, den Ihr Unternehmen und Ihre Beziehungen zueinander haben. Investition in das eigene Marketing geht über die Hochglanzbroschüre hinaus – Unternehmen sind zunehmend gefordert, die eigene Organisation weiterzuentwickeln. Es braucht „Brückenbauer“ und „Beziehungsbeauftragte“, die eine einheitliche Identität stiften und das persönliche Profil der Organisation formen.

Warum spielt Identifikation eine solche Rolle?

Je austauschbarer das Angebot ist, desto bedeutender ist ein authentisches und vertrauensbildendes Profil eines Unternehmens oder einer Organisation. „In den eigenen Erfolg zu investieren bedeutet, in ein wertschätzendes Miteinander zu investieren. So bauen Unternehmen eine positive Wahrnehmung auf, die sich als strategischer Mehrwert äußert“, betont Sandra Kroning. Die Mentorin für Organisationsentwicklung ergänzt, dass „86 Prozent aller Marketingexperten in Deutschland die Verbindung von Werte, Emotion und Identifikation als entscheidend für den Unternehmenserfolg ansehen.“

 

Bitte laden Sie die gesamte Pressemitteilung hier herunter.