Beratung

Strategieberatung als Basis zur Selbstentwicklung.

Kennen Sie das auch? Es gibt Themen, die werden größer und komplexer als anfänglich gedacht. Sie „verselbstständigen“ sich regelrecht. Ohne die „interne Brille“ und mit neutralem Blick von außen berate ich Sie gerne.

Lassen Sie uns die Dinge gemeinsam frühzeitig wieder „unter einen Hut“ bringen. Ich betrachte Ihre Prozesse und Strukturen durch die neutrale Brille, so dass vermeintliche Stärken und Schwächen aus einer anderen Perspektive gesehen und neu bewertet können werden. Der Transfer als selbstständige Unternehmerin und die langjährigen Management-Erfahrungen im Marketing, Vertrieb oder Kommunikation in diversen Unternehmen und Branchen der Industrie fließen hier genauso ein wie der intensiv erprobte Werkzeug-Koffer für eine effektive und lösungsbasierte Beratung mit diesen Schnittstellen:

  • Marketing & Kommunikation
  • Stakeholder-Beziehungen
  • Change- & Managementprozesse
  • Unternehmenskultur & Betriebsklima
  • Organisationsentwicklung
  • Standort- & Regionalentwicklung
  • CSR

Jede Veränderung beginnt mit einer Standortbestimmung.

Die Standortanalyse ermöglicht die ganzheitliche Betrachtung der Strukturen, Prozesse und Wechselwirkungen. Mit dieser Transparenz lassen sich verschiedene Perspektiven einnehmen, Ziele klar erkennen, in einer Strategie formulieren und entwickeln. Diese Grundlage gibt mir eine gute Basis für eine stimmige und kongruente Entwicklung verschiedener Szenarien zurUnternehmensentwicklung und Zukunftssicherung.

Mithilfe der systemischen Analyse lassen sich diese Ziele formulieren:

  • Transparenz der aktuellen und komplexen Situation
  • Ganzheitliche Betrachtung aller Themengebiete und Beteiligter
  • Visualisierung relevanter Strukturen und Zusammenhänge
  • Identifikation von Synergiepotenzialen durch Aufzeigen von Abhängigkeiten und Beeinflussungen
  • Initiierung von Szenarien und Maßnahmen und daraus entstehende Wechselwirkungen, Interessen und Handlungsoptionen
  • Erkennen von Markteinflüssen und Trends und deren Auswirkungen – auf das eigene Verhalten und die Reaktionen der Stakeholder
  • Schärfung der Wahrnehmung für Chancen, aber auch für mögliche Schwachstellen und Risiken
  • Basis für einen gemeinsamen Konsens in der Zusammenarbeit

Wenn das „Fundament“ stimmig ist, lassen sich Ziele klar formulieren und finden eine höhere Akzeptanz in der Gestaltung und Umsetzung.

Ich bin für Sie da – von der Auftragsklärung bis zur Gestaltung der Handlungsoptionen und nach Abstimmung auch begleitend oder projektsteuernd bis zur Implementierung.

Gute Gefühle verbinden. Informieren Sie sich in einem kostenlosen Erstgespräch.