Schleusenstadt Brunsbüttel. Eine Dachmarke und ihre Töchter.

Schleusenstadt Brunsbüttel. Eine Dachmarke und ihre Töchter. 1024 714 Sandra Kroning

Wer ist diese Stadt? Was ist sie in ihrem wesentlichen Kern? Und wie wird Brunsbüttel von außen wahrgenommen?

Die Stadt Brunsbüttel ist unterwegs in ihrem eigenen Entdeckungsprozess. Unterschiedliche Wahrnehmungen und Erwartungen bieten uns jetzt die Chance für eine zukunftsfähige Positionierung der Stadt am Kanal und an der Elbe.

Ein erster Schritt in dieser Phase ist die kleine, aber wesentliche Korrektur von der „Schleusenmeile Brunsbüttel“ zur „Schleusenstadt Brunsbüttel“. Darunter lassen sich leicht die verschiedenen Produkte der Stadt ableiten: 1. die „Schleusenmeile“ ist die zentrale Straße der Stadt, mündet quasi bis an die Schleuse und führt direkt an der Tourist Information vorbei. Aus touristischer Sicht eine klare Sache: die Schleusenmeile ist visionär die Shopping- und Genussmeile an der Schleuse. 2. die „Schleuseninfo“ bedient wie bisher den maritimen Wissensdurst und bietet einen Einblick in die maritimen Schleusen- und Stadtführungen sowie in die maritimen Museen der Stadt. 3. die weitere Neuerung in der Familie „Schleusenschnack“: als 30Sekünder bietet der Audio-Spot vielfältige Gelegenheit für eine typische humorvolle Ansprache für Einheimische und der Touristen. Der perfekte Social Media Kanal für eine schnelle und kostengünstige Ansprache.

Hier ein Auszug über den „neuen maritimen Auftritt“ der Stadt. Aber aufgepasst. Gemeinsam mit den Akteuren der Stadt wird das Stadtmarketing im Laufe des Jahre das Profil der Stadt weiter schärfen.